ALEMAN NIVEL B2

ACTIUM FORMACION
Online

Gratis

Información importante

  • Curso
  • Online
  • 90 horas de estudio
  • Duración:
    Flexible
  • Cuándo:
    A definir
Descripción

Comprender declaraciones y mensajes, avisos e instrucciones en lengua estándar y a un ritmo normal.Comprender lineas y discursos e incluso conferencias extensas..

Información importante
¿Esta formación es para mí?

Se adapta a cualquier perfil.

Requisitos: Deberá disponer del nivel inferior o de competencias equivalentes,

Bonificable: Curso con beneficio para empresas
Si eres un trabajador con contrato fijo, este curso te puede salir gratis através de tu empresa.

Sedes

Dónde se imparte y en qué fechas

Inicio Ubicación
A definir
Online

¿Qué aprendes en este curso?

Alemán
Alemán avanzado
Alemán intensivo
Dedicación
Discursos
Alemán antiguo
Esfuerzo
Alemán jurídico
Alemán técnico
Alemán comercial

Programa académico

CONTENIDOS

Einheit 1
Eine neue Theatergruppe I - I
Mittels einer Reihe von interaktiven Übungen zur Vorstellung und Erkennung des Wortschatzes und ihrer Verknüpfung mit Bild- und Tondokumenten, in denen der/die Schüler/-in zum einen den vorgestellten Wortschatz den entsprechenden Bildern zuordnen muss und zum anderen die gehörten Texte wiederholen muss, sowie durch den Einsatz von Videos mit Dialogen, die Situationen aus dem deutschen Alltag vorstellen, werden stufenweise die folgenden Inhalte entwickelt:

Konzepte:
- Wissenschaftliches Arbeiten, Schule und Universität.
- Die verschiedenen Funktionen des Präsens.
- Die unmittelbare Zukunft.
Lernmittel:
- Vorführung von Videoaufnahmen von Dialogen im Kontext des deutschen Alltagslebens mit anschließenden Verständnisfragen zum Inhalt.
- Erkennung und Zuordnung des Wortschatzes anhand von Bildern und Text.
- Weitere interaktive Übungen des Hörverstehens, in denen der/die Schüler/-in zunächst einen Text hört und danach Fragen dazu beantworten muss.
Wortschatz:

- Wissenschaftliches Arbeiten, Schule und Universität.
- Die verschiedenen Bedeutungen des Verbs werden.
- Weitere Ausdrücke aus verschiedenen Themenbereichen.


Eine neue Theatergruppe I - II
Durch den Einsatz einer Reihe von interaktiven Übungen zur Anwendung der Grammatik und des Wortschatzes, ihrer Verknüpfung mit Bild- und Tondokumenten, sowie durch verschiedene Aufgabenstellungen, die der/die Schüler/-in aktiv auf mündliche oder schriftliche Weise erfüllen muss, werden stufenweise die folgenden Inhalte entwickelt:

Konzepte:
- Wissenschaftliches Arbeiten, Schule und Universität.
- Die verschiedenen Bedeutungen des Verbs werden.
- Die verschiedenen Funktionen des Präsens.
- Die unmittelbare Zukunft.

Lernmittel:
- Ergänzung von Sätzen durch den korrekten Einsatz der erarbeiteten grammatikalischen Formen der Gegenwart und Zukunft.
- Weitere interaktive Übungen des Hörverstehens, in denen der/die Schüler/-in zunächst einen Text hört und danach Fragen dazu beantworten muss.
- Interaktive Aufgaben zur Überprüfung der gelernten Grammatik, in denen der/die Schüler/-in entscheiden muss, ob ein vorgegebener Text oder Dialog korrekt ist und ihn, falls dies nicht der Fall sein sollte, eigenständig korrigieren muss.
- Interaktive Aufgaben des Hör-und Leseverständnisses, in denen der/die Schüler/-in zunächst einen Text hört und liest und im Anschluss Worte im Text durch Synonyme ersetzen muss.

Wortschatz:

- Wissenschaftliches Arbeiten, Schule und Universität.
- Die verschiedenen Bedeutungen des Verbs werden.
- Weitere Ausdrücke aus verschiedenen Themenbereichen.


Eine neue Theatergruppe I - III
In dieser Einheit werden der Wortschatz und die Grammatik, die in den vorigen Einheiten vorgestellt wurden, in verschiedenen interaktiven Übungen zur Anwendung gebracht. Hierzu dienen unter anderen mit Bild- und Tondokumenten verknüpfte Übungen, in denen der/die Schüler/-in die richtigen Worte erkennen oder aber Sätze angemessen ergänzen muss, oder auch  Videos mit Dialogen, die Situationen aus dem deutschen Alltag vorstellen, sowie Übungen, in denen er/sie die richtige Aussprache des Deutschen trainieren kann:

Konzepte:
- Wissenschaftliches Arbeiten, Schule und Universität.
- Die verschiedenen Bedeutungen des Verbs werden.
- Die verschiedenen Funktionen des Präsens.
- Die unmittelbare Zukunft.
- Das Buchstabieren im Deutschen.
Lernmittel:
- Weitere interaktive Übungen des Hörverstehens, in denen der/die Schüler/-in zunächst einen Text hört und danach Fragen dazu beantworten muss.
- Übung zum Buchstabieren im Deutschen mittels Video- und Tonaufnahmen, die der/die Schüler/-in wiederholen muss.
- Ergänzung von Sätzen durch den korrekten Einsatz der erarbeiteten grammatikalischen Formen der Gegenwart und Zukunft.
- Interaktive Aufgaben zur Überprüfung der gelernten Grammatik, in denen der/die Schüler/-in entscheiden muss, ob ein vorgegebener Text oder Dialog korrekt ist und ihn, falls dies nicht der Fall sein sollte, eigenständig korrigieren muss.
- Interaktive Übungen, in denen der/die Schüler/-in die passende Präposition auswählen muss.
- Synchronisierung von Videoaufnahmen von Dialogen im Kontext des deutschen Alltagslebens.
Wortschatz:

- Wissenschaftliches Arbeiten, Schule und Universität.
- Die verschiedenen Bedeutungen des Verbs werden.
- Weitere Ausdrücke aus verschiedenen Themenbereichen.


Einheit 2
Eine neue Theatergruppe II - I
Mittels einer Reihe von interaktiven Übungen zur Vorstellung und Erkennung des Wortschatzes und ihrer Verknüpfung mit Bild- und Tondokumenten, in denen der/die Schüler/-in zum einen den vorgestellten Wortschatz den entsprechenden Bildern zuordnen muss und zum anderen die gehörten Texte wiederholen muss, sowie durch den Einsatz von Videos mit Dialogen, die Situationen aus dem deutschen Alltag vorstellen, werden stufenweise die folgenden Inhalte entwickelt:

Konzepte:
- Vergleiche anstellen.
- Das Datum angeben.
- Die Präpositionen der Zeit an/m, in und um.
Lernmittel:
- Vorführung von Videoaufnahmen von Dialogen im Kontext des deutschen Alltagslebens mit anschließenden Verständnisfragen zum Inhalt.
- Erkennung und Zuordnung des Wortschatzes anhand von Bildern und Text.
- Weitere interaktive Übungen des Hörverstehens, in denen der/die Schüler/-in zunächst einen Text hört und danach Fragen dazu beantworten muss.

Wortschatz: 
- Ausdrücke der Höflichkeit.
- Weitere Adjektive aus verschiedenen Themenbereichen.


Eine neue Theatergruppe II - II
Durch den Einsatz einer Reihe von interaktiven Übungen zur Anwendung der Grammatik und des Wortschatzes, ihrer Verknüpfung mit Bild- und Tondokumenten, sowie durch verschiedene Aufgabenstellungen, die der/die Schüler/-in aktiv auf mündliche oder schriftliche Weise erfüllen muss, werden stufenweise die folgenden Inhalte entwickelt:

Konzepte:
- Die verschiedenen Formen und Anwendungen der Vergangenheit.
- Das Plusquamperfekt.
- Vergleiche anstellen.
- Das Datum angeben.
- Die Präpositionen der Zeit an/m, in und um.
Lernmittel:
- Weitere interaktive Übungen des Hörverstehens, in denen der/die Schüler/-in zunächst einen Text hört und danach Fragen dazu beantworten muss.
- Übungen zur richtigen Anwendung und Konjugation des Präteritums und des Perfekts von regelmäßigen und unregelmäßigen Verben anhand von interaktiven Übungen und von Dialogen.
- Ergänzung von Sätzen durch den korrekten Einsatz der erarbeiteten grammatikalischen Form des Plusquamperfekts.
- Ergänzungsübungen, in denen der/die Schüler/-in korrekte Datumsangaben verstehen und erkennen muss.
- Interaktive Aufgaben des Hör-und Leseverständnisses, in denen der/die Schüler/-in zunächst einen Text hört und liest und im Anschluss Lücken im Text ergänzen muss.

Wortschatz: 
- Ausdrücke der Höflichkeit.
- Weitere Adjektive aus verschiedenen Themenbereichen.


Eine neue Theatergruppe II - III
In dieser Einheit werden der Wortschatz und die Grammatik, die in den vorigen Einheiten vorgestellt wurden, in verschiedenen interaktiven Übungen zur Anwendung gebracht. Hierzu dienen unter anderen mit Bild- und Tondokumenten verknüpfte Übungen, in denen der/die Schüler/-in die richtigen Worte erkennen oder aber Sätze angemessen ergänzen muss, oder auch  Videos mit Dialogen, die Situationen aus dem deutschen Alltag vorstellen, sowie Übungen, in denen er/sie die richtige Aussprache des Deutschen trainieren kann:

Konzepte:
- Die verschiedenen Formen und Anwendungen der Vergangenheit.
- Das Plusquamperfekt.
- Vergleiche anstellen.
- Das Datum angeben.
- Die Präpositionen der Zeit an/m, in und um.
- Einige der wichtigsten Abkürzungen.
Lernmittel:
- Weitere interaktive Übungen des Hörverstehens, in denen der/die Schüler/-in zunächst einen Text hört und danach Fragen dazu beantworten muss.
- Übungen zur richtigen Anwendung und Konjugation des Präteritums und des Perfekts von regelmäßigen und unregelmäßigen Verben anhand von interaktiven Übungen und von Dialogen.
- Interaktive Aufgaben zur Überprüfung der gelernten Grammatik, in denen der/die Schüler/-in entscheiden muss, ob ein vorgegebener Text oder Dialog korrekt ist und ihn, falls dies nicht der Fall sein sollte, eigenständig korrigieren muss.
- Ergänzungsübungen, in denen der/die Schüler/-in korrekte Datumsangaben verstehen und erkennen muss.
- Übung zur einigen der wichtigsten Abkürzungen mittels Video- und Tonaufnahmen, die der/die Schüler/-in wiederholen muss.
- Synchronisierung von Videoaufnahmen von Dialogen im Kontext des deutschen Alltagslebens.
Wortschatz: 
- Ausdrücke der Höflichkeit.
- Weitere Adjektive aus verschiedenen Themenbereichen.


Einheit 3
Eine neue Theatergruppe III - I
Mittels einer Reihe von interaktiven Übungen zur Vorstellung und Erkennung des Wortschatzes und ihrer Verknüpfung mit Bild- und Tondokumenten, in denen der/die Schüler/-in zum einen den vorgestellten Wortschatz den entsprechenden Bildern zuordnen muss und zum anderen die gehörten Texte wiederholen muss, sowie durch den Einsatz von Videos mit Dialogen, die Situationen aus dem deutschen Alltag vorstellen, werden stufenweise die folgenden Inhalte entwickelt:

Konzepte:
- Über Erfahrungen der Vergangenheit und ihre Auswirkungen auf die Gegenwart sprechen.
- Das Theater.
- Geografische Bezeichnungen und der Einsatz von Artikeln.
Lernmittel:
- Vorführung von Videoaufnahmen von Dialogen im Kontext des deutschen Alltagslebens mit anschließenden Verständnisfragen zum Inhalt.
- Erkennung und Zuordnung des Wortschatzes anhand von Bildern und Text.
- Weitere interaktive Übungen des Hörverstehens, in denen der/die Schüler/-in zunächst einen Text hört und danach Fragen dazu beantworten muss.

Información adicional

CENTRO ACREDITADO/INSCRITO POR EL SERVEF Nº 2086